DODENHAUSEN im KELLERWALD
DODENHAUSEN im KELLERWALD

Über uns

Dodenhausen

liegt in Nordhessen

inmitten des

Kellerwaldes.



Dodenhausen wurde im Jahre 1214 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Ca. 400 Einwohner leben in Dodenhausen.
Mit Wirkung vom 1.7.1972 wurde Dodenhausen auf freiwilliger Basis in die Gemeinde Haina (Kloster) eingegliedert.


Die Gemeinde Haina (Kloster) in Ihrer heutigen Form entstand im Jahre 1972 im Zuge der Gebietsreform im Lande Hessen. Die Großgemeinde hat ca. 4.000 Einwohner und besteht aus zwölf Ortsteilen.

Die erste urkundliche Erwähnung von Haina war im Jahre 1141. Der Verkauf der "alten Ortschaft" erfolgte um 1200 an das Kloster der Zisterzienser. Im Verlauf der Reformation wurde das Kloster durch Landgraf Philipp den Großmütigen im Jahre 1526 in ein Hospital umgewandelt. Dieses Hospital besteht bis zum heutigen Tag in Form eines Zentrums für Soziale Psychiatrie. Im Jahre 1928 entsteht aus dem Gutsbezirk die politische Gemeinde Haina (Kloster), die heute aus insgesamt 12 Ortsteilen besteht.
In der heutigen Kerngemeinde Haina (Kloster) selbst leben ca. 900 Einwohner und rund 600 Patienten in dem Zentrum für Soziale Psychiatrie - jetzt Vitos Haina.

Die östlich von Haina (Kloster) gelegenen Ortsteile Löhlbach, Battenhausen, Dodenhausen, Haddenberg und Hüttenrode liegen im Gebiet des Kellerwaldes und sind mehr nach Bad Wildungen ausgerichtet.

Die Ortsteile Altenhaina, Bockendorf, Halgehausen, Mohnhausen, Römershausen und Oberholzhausen liegen größtenteils in der sogenannten Bunstruth und orientieren sich hauptsächlich nach Frankenberg (Eder), der ehemaligen Kreisstadt des Altkreises Frankenberg (Eder).
 

 


Dodenhausen

An Gewerbe sind folgende Branchen vertreten:

Metzgerei, Metallverarbeitung, Gastwirtschaft
 

Das Dorfleben
prägen zahlreiche Vereine:


Sportverein, Tennisverein, Posaunenchor, Freiwillige Feuerwehr, Angelsportverein, Heimat- und Geschichtsverein, Kirchengemeinde, Landfrauenverein, Karnevalsverein,
Flötenkreis und eine Burschenschaft.



Das Dorf liegt ca. 400 m über NN hoch.

Der höchste Punkt ist der „Kellerwald“-Gipfel

mit dem Aussichtsturm in 675 m über NN.


Weiterhin wird
der Ort umrahmt von den Waldgebieten

„Hohes Lohr“ mit 657 m

und dem „Jeust“ mit 525 m über NN.


Die nächst
größeren Städte sind
Kassel ( 60 km ), Marburg ( 40 km )
und
Gießen ( 70 km ).

In der Nähe liegen die Städte
Frankenberg ( 25 km ), 
Bad Wildungen ( 18 km ) und Fritzlar ( 25 km ) sowie
Schwalmstadt (30 km).

Bis zum
Edersee sind es
ca. 25 km.



Dodenhausen selbst

bietet ideale Rad- und Wandermöglichkeiten

durch herrliche Wälder.



Im Winter gibt es im 4 km entfernten Battenhausen einen Skilift

mit Abfahrts- bzw. Slalomstrecke

am „Hohen Lohr“.

 

Sie sehen, es lohnt sich unseren Ort zu
besuchen!

 

 

Hier findet sich ein Link zur Bürgerinfo - der Gemeinde Haina (Kloster)

 

 

Sie möchten mehr über Dodenhausen erfahren?

Aktuelles gibt`s bei

Ortsvorsteher
Martin Schmidtmann
Tel. 06456 / 1016

 

oder dem

HGV - 1. Vorsitzender

Volker Geise

Tel. 06456 / 600

Dodenhausen - online
Tiefere Einblicke in unser Dorf erhalten Sie hier auf unserer Internetpräsenz.

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dodenhausen im Kellerwald

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.